Ruth Gisler künstlerisch

Mein künstlerisches Rüstzeug

Ausschlaggebend für den Beginn meiner Malleidenschaft war unter anderem der bekannte Bergmaler Heinz Leuzinger (ein Glarner, der durch seine berufliche Tätigkeit als Instruktor der Gebirgskampfschule und als Bergführer lange in Andermatt tätig war). Seine Bilder beeindruckten auch mich – und 1998 besuchte ich meinen ersten Aquarell-Malkurs bei Irene Birchmeier. Es folgten weitere Kurse in Aquarell (und auch Acryl) unter anderem bei Rita Tresch, Emmi Furrer und Georges Philipp.

Die Aquarelltechnik gilt als eine der schwierigsten Maltechniken, denn man kann – wenn man mit dem Bild oder einzelnen Elementen nicht zufrieden ist – dies nicht einfach übermalen (im Gegensatz beispielsweise zu den Acrylfarben). Das Ineinanderfliessen der Farben bei der Aquarelltechnik verschafft aber eindrückliche Möglichkeiten, Stimmungen darzustellen. Und genau dies ist mir äusserst wichtig: das Festhalten und Wiedergeben von eindrücklichen Stimmungen unserer Landschaft und unserer Natur.

Die Aquarelltechnik bringt bei den Landschaftsbildern dann natürlich auch noch einen ganz praktischen Vorteil: Beim Malen vor Ort ist der technische Aufwand geringer als bei anderen Maltechniken – oder anders ausgedrückt: Man hat weniger schwer zu schleppen.

Und in der Tat trifft man mich oft in der Natur, sei es ausgerüstet mit der Digitalkamera oder vielfach direkt auch beim Malen vor Ort – oft auch zusammen mit meinem Mann Bernhard, mit meiner Malkollegin Emmi Furrer oder weiteren Malkolleginnen.


Bei diversen Kunstschaffenden habe ich mich intensiv weitergebildet.

Aquarell:
Erster Kurs 1998 bei Irene Birchmeier
Weitere Kurse bei:
Rita Tresch
Emmi Furrer und Georges Philipp (Erstfeld und Altdorf)
Bernhard Vogel (Salzburg)
Edith Thurnherr (Au, St. Gallen)
Heinz Hofer (Höchst bei Bregenz)
Willy Fikisz (Schöftland)

Acryl:
Rita Tresch
Lukas Bonderer (Buchackern)
Isolde Folger (Lindach, Deutschland)
Ilona Griss (Voralberg)
Gabriele Musebrink (Deutschland)

Ich arbeite mit Aquarellfarben, Pigmenten, Oelen, Acrylfarben, Lack, Sand, Asche, Steinmehl, Rost.